Menü

Urlaub mit Hund

Ihr Hund ist ein geliebtes Familienmitglied und daher möchten Sie den Vierbeiner natürlich auch auf Urlaub mitnehmen. Es gibt viele Reiseziele, innerhalb Europas, in denen Haustiere willkommen sind. Von einer zu langen Fluggreise nach Übersee ist abzuraten, wenn Sie nicht gerade übersiedeln möchten.


Direkt zu den Anbietern von Urlaub mit Hund


Sie können sich zum Beispiel für einen Strandurlaub mit Hund entscheiden. Der Vierbeiner hat genug Platz zum Herumlaufen und muss (wenn er abrufbar ist) nicht dauernd an der Leine laufen. Sie können zum Beispiel einen Urlaub an der Nordsee buchen. Oder Sie fahren nach Dänemark an die Ostsee, wo Hunde auch vielerorts gerne gesehen werden. Dort ist der Strand ruhig und Sie können Ihren geliebten Reisebegleiter laufen lassen. Auch die Hotels in der Toskana (rund um Pisa) sind teilweise sehr hundefreundlich. Dort sind die Temperaturen im Sommer vielfach nicht ganz so hoch wie in vielen Regionen Spaniens.


Wenn Sie noch nie mit Ihrem Hund unterwegs waren, sollten Sie herausfinden, ob er genauso reisefreudig ist wie Sie selbst. Unternehmen Sie doch einfach einen Wochenendausflug bevor Sie den Vierbeiner auf eine lange Reise mitnehmen. Auf diese Weise können Sie herausfinden, ob ein längerer Urlaub zu einem abenteuerlichen Erlebnis werden kann. Ihre Fellnase fühlt sich in Ihrer Nähe am wohlsten, suchen Sie daher ein hundefreundliches Urlaubsziel, bei dem auch das Tier willkommen ist.


Urlaub mit Hund - Aktivitäten und Freizeit

Das Bundesland Bayern zieht nicht nur Touristen in seinen Bann. Es hat auch Hundebesitzern interessante Wanderwege zu bieten, die für Vierbeiner und Mensch einfach zu bewältigen sind. In einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung mit Garten wird sich Ihre Fellnase wie zu Hause fühlen. Es zudem nicht weiter schlimm, wenn der Hund einmal bellt.


Das Nachbarland Österreich hat den Hundebesitzern das ganze Jahr über Freizeitaktivitäten zu bieten. Es gibt hundefreundliche Hotels, Ferienwohnungen und Pensionen, in denen sich die Gäste wohlfühlen werden. In der Oststeiermark rund um den bekannten Kurort Bad Waltersdorf sind auch einige noble Wellness-Hotels auf Vierbeiner eingestellt. Diese Region wartet mit herrlichen Wanderwegen für Halter und Hunde auf. Es gibt gutes Essen und einen guten Wein, bei den Heurigen in der Umgebung.


Im steirischen Thermenland können Sie unter zahlreichen Hundehotels auswählen. Aber auch in Kärnten (Weißensee, Villach, Bad Kleinkirchheim), Salzburg (Zell am See und Lungau) sowie in Tirol (Kitzbühel, Ötztal) und Vorarlberg etc. warten viele hundefreundliche Ideen auf Hundebesitzer und ihre Fellnasen. Sie können aber mit dem Hund auch die Hauptstadt Wien besuchen. Viele Parks wie der Donaupark dürfen auch mit dem Vierbeiner durchwandert werden, wenn Sie auf den Gehwegen bleiben. Die Donauinsel und die Praterauen sind ideal für einen Ausflug mit dem Vierbeiner.


TIPP: Es gibt viele Möglichkeiten für einen Urlaub mit Hund. Bei der Buchung einer Unterkunft müssen Sie damit rechnen, dass es eventuell einen Aufpreis zu bezahlen gibt. Erkundigen Sie sich deshalb am besten vorab.


Worauf man achten sollte

Ob Sie mit dem eigenen PKW, der Bahn oder dem Flugzeug anreisen sollte von der Länge der Reisestrecke und dem Gesundheitszustand des Vierbeiners abhängig gemacht werden. Bei der Auswahl des Transportmittels ist selbstverständlich darauf zu achten, dass sich der Vierbeiner so wenig wie möglich gestresst fühlt. Denken Sie daran die Pflegemittel, das Futter und Medikamente für den Hund einzupacken.


Außerdem sollte das Tier gechipt sein, wenn Sie nach Österreich reisen. Nehmen Sie für Reisen innerhalb Europas den EU-Heimtierausweis eine weitere tierärztliche Bescheinigung über den Gesundheitszustand des Hundes sowie den TASSO-Ausweis mit. Außerdem benötigen Sie für Ihre Reise eine Transport- oder Flugbox, einen Maulkorb und ein passendes Hundegeschirr mit Leine. Zudem sollten Sie mit der Fellnase vor Reiseantritt einen Tierarzt besuchen.


.

Kontakt für Reiseanfragen

Tel.: 09197/6282-977132

Mail: 700149@tournet.de